Category Archives: Ausstellungen

Imagination Mies

Austellungsimpessionen: Imagination Mies Rita Ernst / Mies van der Rohe Haus Architekturforum Zürich Brauerstrasse 16, 8004 Zürich, Schweiz

Imagination Mies

Herausgeber: Wita Noack Autoren: Jahn Maruhn, Santiago Calatrava, Wita Noack et al. Künstler: Rita Ernst Gestaltet von Naroska Design Leineneinband 30 x 24 cm 140 Seiten 61 Farb- 3 S/W-Abb. ISBN 978-3-86828-701-1 www.artbooksheidelberg.com 2016 Die schweizerische Künstlerin Rita Ernst (*1956) … Continue reading

Konstruktive Weite

Iso Camartin in seinem Text “Die Enge, die Weite”zur Ausstellung im Museum Chasa Jaura: «Hier liegt für mich die Kernerfahrung dieser Begegnung von Heimatmuseum mit der Kunst von Rita Ernst: Ein Heimatmuseum treibt von seinem Wesen und Ziel her Erinnerungskultur, … Continue reading

Progetto Tunisino, 2008–2012

Ausstellung bis 30. Juni 2012 in der Galerie Walter Keller, Oberdorfstrasse 2, 8001 Zürich Die Künstlerin Rita Ernst (*1956) zeigte in der Galerie Walter Keller eine Serie von Gemälden, welche in Zürich noch nie zu sehen war. Rita Ernst ist … Continue reading

Unterwegs im Kosmos

«In diesem bisher letzten Bilderzyklus ist Rita Ernst dem Prinzip der Metamorphose vordefinierter Strukturen treu geblieben, und erneut gelingt ihr der Balanceakt zwischen Referenz und Eigenständigkeit. Vor allem aber räumt sie einmal mehr mit der Vorstellung auf, dass sich analytische … Continue reading

“rita ernst – eduard ludwig” im Meisterhaus Muche/Schlemmer in Dessau

Die Geometrie der Grundrisse von Ludwig Mies van der Rohe hat die Schweizer Malerin Rita Ernst in konkrete Kunst übersetzt. In der Dessauer Ausstellung treffen ihre Arbeiten auf die Werke des Architekten Eduard Ludwig, der  auch Mies-Grundrisse gezeichnet hat. Er … Continue reading

Ernst follows Mies

«Ordnungssysteme haben schon von je her den Menschen interessiert, da durch Geometrie die Welt Form und Gestalt erhält.»

Malerei, konkret

«Denn in anderer Weise als die Zürcher Konkreten, geht Ernst nicht von mathematischen oder rein geometrisch-struktrurellen Zusammenhängen aus, sondern findet den Ausgangspunkt ihrer Bilder immer in der Gegenstandswelt.»

Bild-Architekturen

Im Dialog mit abstrakte Kompositionen aus den 1920er Jahren

Cromatica poesia della struttura

Il silenzio imparziale